Infos hier
DruckversionSeite empfehlen

Innovationsworkshops

Innovationsworkshops

Effiziente Ideengenerierung mit dem Ziel der Optimierung der Schnittstelle zwischen Konsument und Produkt

Was ist ein Innovationsworkshop?

Eine Gruppe von speziell ausgewählten Teilnehmern bzw. Kunden bearbeitet unter Anleitung eines Moderatorenteams (Haupt- und Co-Moderator) Konzeptideen zu Produkten oder Dienstleistungen. Ihre Aufgabe besteht darin, Verbesserungspotenzial zu erarbeiten oder sogar neue Produktideen zu generieren. Die Kunden werden hier frühzeitig in den Produktentwicklungsprozess einbezogen, um die Konzepte sowohl an ihre eigenen aktuellen Bedürfnisse besser anzupassen, als auch die diesbezüglich zu erwartenden zukünftigen Bedürfnisse aufzudecken.
Dazu wird im Workshop das kreative bzw. innovative Potenzial der Teilnehmer angesprochen. Die Aufgabenstellung wird nicht nur eingehend diskutiert, sondern darüber hinaus mit Hilfe von verschiedenen Materialien (z.B. Simulationen) sowie Kreativtechniken (z.B. Brainstorming, Brainwriting, Reizworttechnik oder Osborn-Methode) intensiv weiterentwickelt, indem Innovationsansätze identifiziert werden.
Die Dauer des jeweiligen Workshops hängt stark von der Komplexität der Aufgabenstellung ab und variiert zwischen 4 Stunden und 1,5 Tagen.

Wer nimmt am Innovationsworkshop teil?

Die Teilnehmer durchlaufen ein strenges, oft mehrstufiges Screeningverfahren, da sie "Experten" für den untersuchten Bereich sein müssen. Sie sind sog. heavy consumers in einem bestimmten Produktbereich oder aktive Nutzer eines bestimmten Produkts und können daher sowohl eigene Bedürfnisse klar verbalisieren als auch neue eigene Bedürfnisse entdecken.
Darüber hinaus müssen die Personen fähig und motiviert zu kreativer Gruppenarbeit sein.
Eine besondere Zielgruppe stellen die sog. "Innovatoren" dar:

  • Innovatoren sind mit ihren Bedürfnissen "der Zeit voraus" und können somit Hinweise auf Trends geben, die die große Masse erst in Zukunft entwickeln wird;
  • sie besitzen hohes Problemverständnis und Wissen bezüglich der relevanten Bereiche und sind daher in der Lage, bestehende Konzepte und technische Neuerungen kritisch zu beurteilen;
  • sie können mögliche Potenziale aufzeigen und Defizite aufdecken, die der "normale Kunde" noch nicht erkannt hat.

Wo werden Innovationsworkshops eingesetzt?

  • Gewinnung neuer Ideen für Produkte und Dienstleistungen
  • Konzepttests
  • Markenkernanalyse
  • Werbekonzeptanalyse

Unser Tool hierfür ist der: